Aktion 2008

Hoffnungszeichen-Konvoi 2008

 

Jürgen Diehl, Pfarrer Stefan Krönung und die Ärztin Dr. Astrid Dörner haben den Konvoi der Malteser begleitet, der 32.000 Päckchen in Städte und Regionen des Nachkriegslandes Bosnien gebracht hat. An Kinder in Waisenhäusern, Flüchtlingslagern, Pfarrgemeinden und Sozialeinrichtungen wurden die Geschenke verteilt. „Mit den freiwilligen und ehrenamtlichen Helfern und den Fahrzeugen von Malteser Hilfsdienst (MHD) und Technischem Hilfswerk (THW) haben wir an die 45000 KM zurückgelegt.

Auf abgesprochen Routen haben wir mit örtlichen Partner die Geschenkaktionen durchgeführt,“ berichtet der Kasseler Pfarrer, der als Leiter des Auslandsdienstes für die Malteser aktiv ist.

 

Solche Aktionen sind neben den Hilfsgüterlieferungen und Projektarbeiten vor Ort mehr als nötig. Die hohe Arbeitslosigkeit und die vielen sozialen und wirtschaftlichen Probleme werden dadurch nicht gelöst, aber es ist ein kleiner Betrag der Humanität, die über die nationalen, konfessionellen und politischen Trennungen und Abgrenzungen hinausgeht."

 

 

Presseinformation Nr. 184/2008

 

Bistum Fulda | Nordhessen/Kassel

 

im Auftrag der Bischöflichen Pressestelle Fulda

 

 

Weihnachtsaktion Hoffnungszeichen 2008

 

 

Kasseler Malteser organisieren Hilfe für Kinder in Bosnien, Kosovo und Kroatien

 

 

Kassel/Fulda/Limburg. Auch in diesem Jahr organisiert der katholische Malteser Hilfsdienst die Aktion Hoffnungszeichen für Kinder in der Krisenregion auf dem Balkan. Ziele der Aktion sollen wieder Städte in Bosnien, im Kosovo und in Kroatien sein. Mit den Weihnachtspäckchen soll erneut möglichst vielen Kindern das Gefühl gegeben werden, dass sie nicht alleine sind - dass es Menschen gibt, die an sie denken. Im kleinen Päckchen (Wert ca. 10 Euro) sollen (viele) Süßigkeiten, ein Kuscheltier und Kleinigkeiten Platz finden.

 

 

In umfangreichen Vorbereitungen und aktuellen Recherchen wurden wieder soziale Einrichtungen in den Zielorten ausgewählt. In Flüchtlingslagern, Waisenhäusern, Kindergärten, Behinderten- und Blindenheimen, Krankenhäusern und Schulen werden die Malteser - unterstützt durch Helfer des Technischen Hilfswerks - Feiern organisieren und die Päckchen direkt an Kinder verteilen. „Wir arbeiten dabei eng zusammen mit örtlichen Partnern, wie der muslimischen Hilfsorganisation Merhamet und den örtlichen Sozialämtern. Die Forschungsgruppe Bosnien begleitet unsere Arbeit fachwissenschaftlich“, sagt Pfarrer Stefan Krönung.

 

 

Pfarrer Stefan Krönung (43), ehrenamtlicher Leiter des Kassler Auslandsdienstes des Malteser Hilfsdienstes e.V. engagiert sich für diese Aktion mit Kräften und aus Überzeugung: „Ich selbst war in diesem Jahr schon zweimal in der Region Tuzla vor Ort und betreue für den Kasseler Auslandsdienst Projekte, die notleidenden Familien zu Gute kommen.“

 

 

Weitere Informationen auf der Aktionshomepage www.hoffnungszeichen.net

 

 

Abgabe der Päckchen ist in katholischen Kirchengemeinden des Dekanates Kassel-Hofgeismar möglich, in zahlreichen katholischen Kindergärten und auf dem Rothenberg täglich bis 20. November 2008. (Pfarrei St. Joseph, Marburger Str. 87, 34127 Kassel, Tel. 0561 83459)

 

 

Spenden und Transportkosten erbettelt Pfr. Krönung ebenfalls. Das ganze Jahr über sammeln die Malteser auf dem Rothenberg auch Gebrauchtkleider für Hilfstransporte nach Bosnien.

 

Am Donnerstag, 20. November, 15.30 Uhr findet in der Kindertagesstätte St. Joseph mit den Kindern und Eltern ein Informationsnachmittag statt. Päckchen können bei dieser Gelegenheit abgegeben werden und Pfarrer Krönung berichtet mit seinen Helfern über seine Hilfseinsätze in Bosnien. (wer / 24. Oktober 2008)

 

 

 

Fritzlar/Schwalm-Eder-Kreis

 

Freudige Überraschung für Kinder | Malteser Weihnachtsaktion: Päckchen für Kinder auf dem Balkan bis 14. November abgeben.

 

 

In diesem Jahr organisieren die Malteser zum 17. Mal ihre Aktion Hoffnungszeichen für Kinder in der Krisenregion auf dem Balkan. Der Konvoi wird vom 2. bis 12. Dezember nach Kroatien, Bosnien und in den Kosovo unterwegs sein, um die Kinder dort zu beschenken. (HNA)

 

Liebe Leute! Wer hat noch Fotos - Geschichten - Erinnerungen an die Aktion Hoffnungszeichen aus früheren Jahren? Meldet euch doch bei uns! Dank und Gruss! Stefan Krönung, MHD Kassel

Abgabestellen

Kirchort St. Joseph

Marburger Str. 87

34127 Kassel und Umgebung (Nähe Marienkrankenhaus)

Mo-Fr 7-14 h, Sa 10-14 h, So 10-13 h

 

Familie Wehner, Siedlungsweg 3, 36100 Petersberg - Annahme der Päckchen abends von 18 bis 21 Uhr.

Familie Krönung, Im Wolfsgarten 10, 30100 Petersberg – Abgabe nur nach vorheriger telefonischer Absprache möglich: Tel. 0661 607511.

Abgabeschluss ist der 20. November.

 

Helfergruppe fleissig und unermüdlich im Westerwald seit vielen Jahren aktiv mit ... Aktionszeitraum immer bis Mitte November an verschiedenen Sammelstellen! Schaut auf die Liste unter http://www.hoffnungszeichen-weidenhahn.de

 

Dr. Astrid Dörner

Haydnstr. 8

63457 Maintal-Dörnigheim
Mo-Sa 11-13 h (bei B. Dörner klingeln)

 

Marburg und Umgebung Oberhessen organisiert Alexandra Leven vom Malteser Hilfsdienst in Schröck - Info 0151 17300109

 

Unterstützung und Spenden

Helfen Sie uns dabei, Päckchen für Kinder zu Weihnachten und Neujahr nach Bosnien zu bringen.

Seit mehr als 20 Jahren organisieren Malteser aus verschiedenen Organisationseinheiten Aktionen für Kinder im ehemaligen Jugoslawien und führen diese Aktionen in Bosnien und Herzegowina fort.

2011-12-10 15.01.59
KDSC_0190-2
DSC_0485
DSC_0197
DSC_0448
DSC_0441
DSC_0481
DSC_0472-2
DSC_0480
DSC_0470

Auslandsdienst der Diözese Limburg

Werner Klasner hat vor mehr als 20 Jahren als Leiter des Osteuropareferates die Aktion Hoffnungszeichen der Malteser ins Leben gerufen. Mehr auch unter "Diözesen" ....